Sie spielen mit dem Gedanken, eine XXL-Matratze zu kaufen? In diesem Artikel haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen zusammengefasst, derer Sie sich vor dem Kauf der Matratze bewusst sein sollten.

Bei weiteren Fragen und bei der konkreten Auswahl der Matratze helfen wir Ihnen aber natürlich gerne persönlich weiter, entweder in unserem Ladengeschäft oder online.

Das Wichtigste in Kürze

  • XXL-Matratzen sind speziell für übergewichtige Menschen konzipiert und meistens ab einem Gewicht von 110 kg empfehlenswert, um das Gewicht zu halten, den Körper entsprechend optimal zu stützen und eine Druckentlastung zu bieten.
  • Diese speziellen Matratzen warten mit einer besonderen Stabilität, hohe Punktelastizität und Druckentlastung auf und sind zudem nicht zu hart und nicht zu weich. Auf diese Weise können beispielsweise Geschwüre (durch falsch-harte Matratzen) oder Verspannungen (durch zu weiche Matratzen) verhindert werden.
  • Übergewichtige Menschen schlafen meistens auf einer Matratze mit Härtegrad H3, H4 oder H5, wobei der Härtegrad alleine nicht entscheidend sein sollte. Die meisten XXL-Matratzen werden in H4 oder H5 angeboten und sind in der Regel ab 110 kg empfehlenswert.

Erklärt: Was ist eine XXL-Matratze?

Beim Thema XXL-Matratzen gibt es zweierlei Bedeutungen. Einerseits kann das XXL für besonders große beziehungsweise breite Matratzen stehen (z.B. 2×2 Meter). Andererseits, und das ist die häufigere Variante, bezieht sich XXL auf das Gewicht des Schläfers.

XXL-Matratzen werden in der Regel ab einem Körpergewicht von 110 kg benötigt und empfohlen. Dabei werden diese speziellen Matratzen mit einem ebenso angepassten XXL-Lattenrost kombiniert, um die optimale Unterstützung zu gewährleisten.

Wiegen Sie mindestens 100-110 kg, dann wird in der Regel ein Matratzen-Härtegrad von H4 empfohlen. Ab 160 kg sollte auf den Härtegrad H5 gewechselt werden. (Foto: Marek Uliasz/123RF)

Ist eine spezielle Matratze für Übergewichtige wirklich nötig?

Wenn Sie selbst ein paar Kilo mehr auf den Rippen haben, stellen Sie sich vielleicht ebenfalls diese Frage. Muss das überhaupt sein? Ist eine XXL-Matratze wirklich unbedingt nötig oder reichen auch normale Matratzen?

Fakt ist, dass eine ruhige und erholsame Nacht für die eigene Gesundheit von enormer Bedeutung ist. Wer unter Übergewicht leidet, hat möglicherweise generell schon mit der Gesundheit zu kämpfen, sodass der Schlaf in jedem Fall erholsam und gesund sein sollte.

Damit die Matratze genau das bietet, muss sie speziell an das höhere Gewicht angepasst sein.

Welche Vorteile haben XXL-Matratzen?

Nachfolgend bieten wir Ihnen eine kleine Übersicht, welche vorteilhaften Eigenschaften diese spezielle Matratze für schwere Menschen mitbringt:

  • besondere Stabilität
  • Druckentlastung
  • hohe Punktelastizität
  • nicht zu hart und nicht zu weich (da beides mit vielen Nachteilen verbunden sein kann)
  • ideale Durchblutung möglich
  • auch nach Jahren höchste Formstabilität

Es kommt natürlich auch bei XXL-Matratzen immer auf den Einzelfall an, welches Modell schlussendlich für welchen Schläfer am besten geeignet ist. Nicht nur das Gewicht, sondern auch die bevorzugte Schlafposition spielen hierbei eine entscheidende Rolle.

Welche Kaufkriterien sind bei einer XXL-Matratze wichtig?

Im Grunde genommen unterscheiden sich die wichtigsten Kaufkriterien dieser Matratze gar nicht so sehr von denen, die auch bei klassischen Matratzen relevant sind. Worauf Sie achten sollten, wenn die Matratze XXL-Format hat und für Übergewicht geeignet sein soll, verraten wir nachfolgend.

  • Maße: Die erste Auswahl betrifft die Maße, die in Sachen Länge zu Ihren Bedürfnissen passen muss. Auch die Breite muss optisch ins Zimmer passen, aber Ihnen in der Nacht auch genügend Spielraum bieten. Wichtig ist vor allem auch die Matratzenhöhe, die bei übergewichtigen Personen bei mindestens 23 cm liegen sollte.
  • Liegezonen: Achten Sie bei einem höheren Gewicht des Schläfers auf die Einteilung der Zonen. Diese kann entscheidend dafür sein, dass Sie während der Nacht erholsam schlafen und Ihre Wirbelsäule entsprechend gestützt wird. Die meisten modernen XXL-Matratzen werden mit sieben Liegezonen angeboten. Achten Sie darauf, dass es vor allem Unterstützung im Hüftbereich gibt, wohingegen die Unterstützung im Bereich der Schultern auch geringer ausfallen kann.
  • Raumgewicht: Die Qualität einer Matratze, auch bei klassischen Matratzen, lässt sich unter anderem auch am sogenannten Raumgewicht erkennen. Dieses wird in kg/m³ angegeben. Achten Sie darauf, dass eine gute Schaumstoffmatratze mindestens 50 kg/m³ haben sollte. Bei Federkernmatratzen werden Federn angegeben, die bei hoher Qualität mindestens 450-fach vorhanden sein sollten.
  • Atmungsaktivität: Bei Übergewicht ist häufig auch die Schweißproduktion erhöht. Wenn das bei Ihnen ebenfalls der Fall ist, sollte die neue Matratze auf jeden Fall atmungsaktiv sein. Auf diese Weise wird die zusätzliche Flüssigkeit abtransportiert, die Matratze bietet feuchtigkeitsregulierende Eigenschaften und Sie schlafen entspannter.
  • Langlebigkeit: Eine Matratze für Übergewichtige muss mit höheren Belastungen zurechtkommen als klassische Modelle. Natürlich ist sie für ein höheres Gewicht konzipiert, aber dennoch spielt die Lebensdauer bzw. die Langlebigkeit der Matratze eine große Rolle. Je nach Hersteller kann die angegebene Dauer unterschiedlich ausfallen.

Beim Kauf einer XXL-Matratze muss grundsätzlich auf die gleichen Faktoren geachtet werden wie auch bei anderen Arten von Matratzen. Die konkreten Anforderungen sind aber oftmals andere. (Foto: Vadim Guzhva/123RF)

Empfehlungen: Die ideale XXL-Matratze bei Übergewicht finden

Sie suchen nach einer idealen XXL-Matratze für Ihr Gewicht und Ihre Situation? Dann ist der Härtegrad des Herstellers zumindest ein erster Anhaltspunkt für Sie. Wichtig ist aber, auch auf die weiteren Faktoren und Eigenschaften zu achten, da der Härtegrad nicht einheitlich geregelt ist.

Welcher Härtegrad ist bei Übergewicht empfehlenswert?

Wiegen Sie mindestens 100-110 kg, dann wird in der Regel ein Matratzen-Härtegrad von H4 empfohlen. Ab 160 kg sollte auf den Härtegrad H5 gewechselt werden. Wichtig ist allerdings, dass der Härtegrad und das dazugehörige Gewicht nicht einheitlich geregelt ist. Jeder Hersteller bietet unter Umständen andere Angaben, sodass es immer auf den Einzelfall ankommt.

Ob H3, H4 oder H5 hängt auch unter anderem davon ab, wie druckempfindlich Sie sind. Gerade, wer ein paar mehr Kilos auf die Waage bringt, ist oft auch empfindlicher gegenüber Druck. Durch das höhere Gewicht des Schläfers können sich im schlimmsten Fall Druckgeschwüre bilden. Im Umkehrschluss ist die Wahl einer zu weichen Matratze ebenfalls nicht geeignet, da dies wiederum Durchblutungsstörungen und Verspannungen fördern kann.

Wie breit und lang sollte eine XXL-Matratze sein?

Diese Frage lässt sich keinesfalls pauschal beantworten. Es gibt Menschen, die zwar 110 kg oder mehr auf die Waage bringen, aber dennoch gemütlich im Einzelbett schlafen. Gleichzeitig gibt es Personen, die nur 60 kg wiegen und es sich trotzdem in einem breiten 2×2-Meter-Bett ausbreiten wollen. Alles hat seine Berechtigung, weshalb Sie diese Entscheidung keinesfalls von Ihrem Gewicht abhängig machen sollten.

Wer mit seinen Extra-Kilos allerdings bevorzugt auch mehr Platz benötigt, sollte auf ein entsprechend breites Maß der Matratze achten. Zahlreiche Varianten stehen bei Wohnbedarf Pies zur Verfügung, abhängig des gewählten Härtegrades.

Breite: zwischen 80 und 200 cm (80, 90, 100, 120, 140, 160, 180 oder 200 cm)
Länge: zwischen 190 und 220 cm (190, 200, 210 und 220 cm)

Welche Matratzenhöhe bei einer XXL-Matratze?

Für Leichtgewichte spielt die Matratzenhöhe eine eher untergeordnete Rolle. Natürlich ist höher auch immer komfortabler, aber zwingend notwendig ist es nicht. Bei übergewichtigen Menschen ist die Matratzenhöhe dagegen absolut entscheidend.

Durch das tiefe Einsinken in das Material muss die Matratze eine entsprechende Höhe bieten können, um dennoch einen guten Druckausgleich zu bieten. Ideal sind die folgenden Werte und Eigenschaften:

Matratzenhöhe: mind. 23 cm
Sonstiges: breite Seitenstege für eine optimale Stabilisierung

Hintergründe: Was Sie sonst noch zu diesem Thema wissen sollten

Sie haben noch weitere Fragen, die bis jetzt nicht geklärt sind? Dann hoffen wir, Ihnen noch zusätzliche Hintergrundinformationen bieten zu können, um Sie vollends über die XXL-Matratzen für schwerere Personen aufzuklären.

Wie teuer ist eine gute XXL-Matratze?

Was ein Käufer für sich persönlich als günstig oder teuer empfindet, hängt maßgeblich auch von den eigenen Wünschen und Erwartungen ab. Beim Thema Matratzen sollte das Geld eine eher untergeordnete Rolle spielen, da ein gesunder Schlaf maßgeblich für die eigene Gesundheit verantwortlich ist.

Bei Wohnbedarf Pies bieten wir eine gewichtige Qualität und dennoch einen günstigen Preis. Dabei entscheiden Sie selbst, welche Breite Sie benötigen oder ob die Matratze beispielsweise extra-lang sein soll. Dabei muss höchster Komfort für Übergewichtige nicht gleichzeitig auch teurer sein als klassische Matratzen, sondern sind ebenfalls in verschiedenen Preiskategorien zu finden.

Ist eine XXL-Matratze nur speziell für schwere Personen?

Nein, nicht unbedingt. Auch bei leicht- und normalgewichtigen Menschen erfreut sich die XXL-Matratze durchaus großer Beliebtheit. Dabei muss allerdings differenziert werden. Die XXL-Variante, die einfach nur größer und damit komfortabler ist, wird von allen Personengruppen gleichermaßen gerne gekauft. Die XXL-Matratzen, die sich in der Tat rein auf das Gewicht beziehen, machen dagegen nur bei übergewichtigen bzw. schwereren Personen Sinn. Wer zu leicht ist und auf einer Matratze mit hohem Härtegrad liegt, könnte schlichtweg unbequem liegen und damit auch schlecht schlafen.

(Titelbild: belchonock/123RF)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.