Rückenschmerzen gehören zu den Top-Volkskrankheiten, die mittlerweile nicht nur unter Handwerkern normal sind, sondern auch im Büroalltag angekommen sind. Was Sie gegen Rückenschmerzen tun können, während Sie schlafen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Wir widmen uns den Betten gegen Rückenschmerzen und decken auf, inwiefern ein Bett und die passende Matratze die Schmerzen reduzieren können.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wirbelsäule und Rückenmuskulatur werden tagsüber stark beansprucht und benötigen daher einen erholsamen Schlaf, um sich regenerieren zu können, zu heilen und sich zu erneuern. Dabei ist der Tiefschlaf besonders wichtig, da nur in dieser Phase Muskelzellen erneuert und geheilt werden können. Nutzen Sie allerdings nicht die optimalen Betten gegen Rückenschmerzen, sind Tiefschlafphasen oft kürzer und weniger erholsam für den Rücken – es kommt zu Beschwerden.
  • Ungefähr 80 Prozent aller Menschen leiden oder haben bereits an Rückenbeschwerden gelitten. Ob durch Verspannungen, Muskelkater oder eine stark beanspruchte Wirbelsäule – dauerhafte Überbelastungen, eine schlechte Haltung im Alltag und ein unzureichend regenerativer Schlaf wirken Hand in Hand und erschweren es, Beschwerden dauerhaft zu umgehen.
  • Eine besonders große Rolle für das richtige Bett gegen Rückenschmerzen spielt die richtige Matratze: Passt sie sich den verschiedenen Körperbereichen nicht individuell an, kommt es auch im Schlaf zu einer schlechten Haltung. Dadurch muss die Rückenmuskulatur auch in der Nacht arbeiten, um die schlechte Haltung der Wirbelsäule auszugleichen und kann sich weder entspannen, noch eine Entlastung der Wirbel ermöglichen.

Produktempfehlungen

Boxspringbetten

Boxspringbetten wie die Modelle aus unserem Shop liefern Ihnen einen Federkern-Unterbau, der gepaart mit einer aufliegenden Federkern-Matratze Ihre Wirbelsäule optimal unterstützt. Das Gesamtbett ist nicht nur sehr formstabil und sieht modern aus, sondern erleichtert durch die großzügige Höhe das Einsteigen oder Aufstehen immens.

Beschwerden können Sie also mit unseren Boxspringbetten optimal vorbeugen oder sogar ganz loswerden. Wenn Sie möchten, können Sie sich sogar unsere Boxspringbetten nach Bedarf konfigurieren und so noch besser Ihren Wünschen anpassen.

Wissenswert: Mit einem Boxspringbett beugen Sie Beschwerden vor, entlasten Ihre Wirbelsäule und dürfen sich außerdem über eine edle Optik des Bettes freuen. Dafür sind Boxspringbetten allerdings auch etwas kostenintensiver in der Anschaffung. Da der Begriff Boxspring nicht geschützt ist, sollten Sie sich hier wirklich gut beraten lassen. Auch bei Problemen wie Gleitwirbeln etc. ist von Boxspringbetten abzuraten. Hier sollten Sie sich im Fachhandel ausführlich beraten lassen.

Zu den Produkten im Wohnbedarf Pies Online-Shop.

Betten für Übergewichtige

Wenn Sie selbst ein paar Kilos zu viel auf der Waage haben, dann leiden Sie vielleicht ebenfalls unter Schlafproblemen und Rückenschmerzen. Mit einem speziellen Bett für Übergewichtige und die dazu passende Matratze lässt sich das Problem zumindest eindämmen.

Wählen Sie ein Bett gegen Rückenschmerzen und für Übergewichtige, dann können Sie sich unserer robusten Bettgestelle aus Massivholz oder Eisen bedienen, diese mit unterstützenden Matratzen kombinieren und dazu einen Lattenrost wählen, der sich Ihrem Körper ebenfalls perfekt anpasst. Dadurch wird Ihr Bett gegen Rückenschmerzen so gut auf Sie abgestimmt, dass Sie Beschwerden getrost vergessen können.

Unsere Taschenfederkernmatratzen oder Gelmatratzen sind das Richtige für Sie, wenn Sie Ihre Wirbelsäule Zone für Zone richtig entlasten möchten – mit unseren Latexmatratzen sind Sie auch als Allergiker auf der richtigen Seite. Und wenn es etwas stabiler sein muss – beispielsweise wegen Übergewicht – dann können Sie ruhig auf unsere Viscoschaummatratzen oder Kaltschaummatratzen zurückgreifen.

Wohnbedarf bietet Ihnen spezielle Betten für Übergewichtige, die darauf ausgelegt sind, besonders stabil zu sein. Bei jeder Bewegung können Sie sich darauf verlassen, dass Sie im Bett sicher aufgehoben sind.

Zu den Produkten im Wohnbedarf Pies Online-Shop.

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie ein Bett gegen Rückenschmerzen kaufen

Wenn Sie sich ein Bett gegen Rückenschmerzen kaufen möchten, müssen Bettrahmen, Matratze und Lattenrost perfekt aufeinander abgestimmt sein, aber vor allem zu Ihren Bedürfnissen passen. Hierbei ist nicht die Rede von der Optik und dem Preis der Bestandteile, sondern vielmehr von den Eigenschaften der Elemente.

Daher sollten Sie sich schon vor dem Kauf mit Fragen wie diesen beschäftigen, um herauszufinden, welche Details beim Kauf Ihren Anforderungen am ehesten entsprechen:

Welchen Härtegrad bevorzugen Sie bei Matratzen?

Die meisten Menschen bevorzugen besonders harte oder sehr weiche Matratzen und sicher haben auch Sie in dieser Hinsicht eigene Vorlieben. Doch bei der Wahl beider Extreme liegt der Fehler, der zu wenig erholsamem Schlaf und damit unter anderem Rückenschmerzen führt. Das liegt daran, dass Schulterpartie und Hüfte bei zu harten Matratzen nicht ausreichend einsinken können, sodass Sie eine unnatürliche Haltung einnehmen, die von Wirbelsäule und Muskulatur die ganze Nacht lang ausgeglichen werden muss – eine Regeneration und Entlastung kann nicht stattfinden.

Umgekehrt sorgt eine zu weiche Matratze für das tiefe Einsinken des Körpers, wodurch die Wirbelsäule eine Krümmung vollführt. Einzelne Wirbelbereiche werden besonders stark belastet und Beschwerden damit gefördert. Ideal ist eine auf Ihren Körperbau angepasste Matratze, die die Schulter einsinken lässt, das Becken ebenfalls tief genug in der Matratze aufnimmt und die Lordose unterstützt.

Matratzen Härtegrad: Das sagt er wirklich aus!

Teilen Sie sich die Matratze mit jemandem?

Partner teilen sich häufig ein und dieselbe Matratze. Handelt es sich dabei um eine Mehrzonen-Matratze, kann diese sich nicht optimal an beide Körper gleichzeitig anpassen, sodass beide Partner nicht nur in Sachen Komfort, sondern auch in Bezug auf ihre Haltung Abstriche machen müssen.

Trifft das auch bei Ihnen zu, sollten Sie über die Anschaffung zweier Einzelmatratzen nachdenken.

Optimal für Betten gegen Rückenschmerzen sind unsere Taschenfederkern- oder Gelmatratzen geeignet, die alle Körperzonen sinnvoll unterstützen.

Welche Bettgestelle kommen für Sie in Frage?

Von Bettgestellen aus Massivholz bis hin zu Betten aus Metall oder Messing ist die Auswahl auch in unserem Shop so gestaltet, dass jeder Geschmack fündig werden kann. Möchten Sie ein Bett gegen Rückenschmerzen erhalten, sollten Sie jedoch auf ein besonders stabiles Gestell Wert legen. Gut eignen sich beispielsweise unsere Massivholzbetten oder Eisenbetten.

Der Grund dafür: Der Rahmen fällt so robust aus, dass er auch bei größeren Belastungen nicht nachgibt und Matratzen und Zubehör-Elemente nicht zu verrutschen drohen. So kann die optimale Haltung Ihrer Wirbelsäule die ganze Nacht gewährleistet werden.

Worauf ist beim Kauf von Betten gegen Rückenschmerzen zu achten?

Im Folgenden möchten wir Ihnen zeigen, anhand welcher Faktoren Sie Betten gegen Rückenschmerzen vergleichen und bewerten können. Dadurch wird es Ihnen leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Bett gegen Rückenschmerzen für Sie eignet oder nicht.

Je besser sich das Bett gegen Rückenschmerzen durch beispielsweise unsere Mehrzonenmatratzen oder auch einen verstellbaren Lattenrost an Ihre Anatomie anpassen kann, desto idealer ist es zum Vorbeugen und Eliminieren von Rückenbeschwerden geeignet. Ihre Wirbelsäule wird unterstützt, sodass die umliegende Muskulatur sich erholen und regenerieren kann, um wieder frisch in den Tag zu starten. Nur ein anpassungsfähiges Bett kann Ihnen auch helfen, vorhandene Beschwerden zu lindern, indem es sich an Ihre Stellungen im Bett anpasst, an Ihre Körperzonen und natürlich auch Ihre Nutzungsweisen.

Soll das Bett gegen Rückenschmerzen helfen, desto stabiler muss es ausfallen. Robuste und formstabile Betten gegen Rückenschmerzen wie unsere Massivholzbetten, Eisenbetten oder Messingbetten verhindern das Verrutschen der Matratze, sodass diese sich Ihrer Anatomie auch bei regerer Nutzung stets anpassen kann und diese damit bestens unterstützen. Weniger stabile Betten geben bei Belastungen nach, lassen das Verrutschen von Lattenrost und Matratze zu und sind daher dafür verantwortlich, dass Ihr Körper sich in der Nacht anpassen muss und nicht zur Ruhe kommt. Das gilt übrigens nicht nur für Ihren Rücken, sondern für den gesamten Körper.

Zu guter Letzt müssen gute Betten gegen Rückenschmerzen wie beispielsweise unsere Boxspringbetten Ihnen möglichst viel Komfort bieten können, damit Sie viele lange Tiefschlafphasen in der Nacht genießen können, in denen sich Ihr Körper am besten erholt. Ob Sie hierfür XXL Betten gegen Rückenschmerzen bevorzugen oder unsere Betten ohne Kopfteil – in Sachen Komfort kommt es maßgeblich auf Ihr Wohlfühl-Gefühl an, das Ihnen möglichst lange erhalten bleiben soll.

Extra-Tipp: Wasserbetten als Schmerzlöser

Wussten Sie, dass 95% aller Rückenschmerzen durch die Muskeln, beziehungsweise Faszien verursacht werden? Primär geschieht das, weil sie einer zu großen Spannung unterliegen und sich zusammenziehen müssen. Das wiederum sorgt dafür, dass die Gegenmuskeln ausgleichend agieren und Sie sich falsch bewegen, um Schmerzen zu vermeiden – Ihre Anatomie wird nicht unterstützt, sodass schnell Beschwerden auftreten.

Wasserbetten: Die wichtigsten Dinge, die Sie vor dem Kauf wissen sollten

Wasserbetten können dabei helfen, diese Spannungen zu lösen und durch Wärme Muskeln zu entspannen, sodass die häufigsten Ursachen für Rückenbeschwerden sich von vornherein eliminieren lassen. Mit den richtigen Betten gegen Rückenschmerzen können Sie denselben Effekt erzielen.

Foto (Header): © agenturfotografin / 123RF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.